Beifallsstürme bei der Premiere von Räuber Hotzenplotz in Alfter

Noch erfreut sich Großmutter am Klang der Kaffemühle ...

Um das Wichtigste mal vorweg zu nehmen: Wer das Stück noch nicht gesehen hat und noch keine Karten hat, soll gleich loslaufen und sich welche besorgen. Wenn sich herum spricht, wie wunderbar das FreilichtWanderTheater das Stück von Otfried Preußler zum Leben erweckt, wird es nicht mehr lange Karten geben! (Anmerkung der Redaktion: Die Karten sind alle ausverkauft!!)

Für alle, die schon länger nicht mehr Räuber Hotzenplotz gelesen oder vorgelesen bekommen haben, hier kurz die Geschichte: Schauplatz der Geschichte ist das kleine beschauliche Dörflein Böhlingen unweit der Gemeinde Alfter. Eingerahmt von Kirche, Schule, Rathaus, einer Schmiede und einem Gasthof ist der Marktplatz der zentrale Treffpunkt der Böhlinger. 


Das beschauliche Böhlingen, in dem Räuber Hotzenplotz sein Unwesen treibt.

Hier wird um Waren gefeilscht und der Dorftratsch auf den Weg gebracht. Mittendrin treiben die Kinder ihren Schabernack. 

Nur einmal ist der Markt wie ausgestorben, als alle Böhlinger in der Kirche Hochzeit feiern. Der perfekte Zeitpunkt für Räuber Hotzenplotz die Großmutter, um ihre Kaffemühle zu erleichtern. Kasper und Seppl durch den Schrei der bestohlenen Oma auf den Plan gerufen, versprechen Räuber Hotzenplotz zu fangen und die Kaffemühle zurückzuholen.

Ob sie damit Erfolg haben, wird nicht verraten. Findet es selber heraus und kommt ins Theater.

Ich habe bisher alle Vorstellungen gesehen und bin immer wieder begeistert! Bei jedem neuen Besuch entdeckt man ein Detail, das man vorher übersehen hat. Es stimmt einfach alles! Schon allein für die Musik, die eigens für das Stück komponiert wurde, lohnt das Kommen (Warum gibt es die eigentlich nicht auf CD?)

Es scheint, als kämen die Schauspieler auch auf ihre Kosten. Bisher wurde vor ausverkauften Rängen mit viel Sonne gespielt.

Ich bin davon überzeugt, dass das Stück so authentisch ist, weil der Alfterer an sich - genauso wie der Böhlinger - gerne feiert und einfach Freude am geselligen Beisammensein hat.

Auch hätten die Alfterer kein Problem Halodris wie den Räuber Hotzenplotz und den Zauberer Zwackelmann auf den Weg der Tugend zurückzubringen. So wundert es nicht, dass am Ende des Stücks nach viel Applaus und "Zugabe Rufen" Zuschauer und Schauspieler auf dem Marktplatz gleich weiter feiern.

Denn wer hat schon die Möglichkeit mit einem echten Zauberer am Tisch einen Pflaumenkuchen zu essen? Oder sich mit Kasper, Sepp oder Hotzenplotz gemeinsam fotografieren zu lassen?

Pflaumenkuchen mit Zauberer Zwackelmann

 

Und hier geht es noch mehr BILDER, BILDER, BILDER...

Bildergalerie Räuber Hotzenplotz Premiere