Perfektes Timing: Karten ausverkauft und Räuber Hotzenplotz geht in die Sommerpause

Besser hätte es nicht kommen können. Pünktlich zum Abschluss der ersten Halbzeit sind auch alle Karten verkauft. Wenn der Räuber und sein Dorf zurück aus den Sommerferien kommen, spielen sie alle vier Vorstellungen vor ausverkauften Rängen.

Es gibt keine einzige Eintrittskarte mehr. Das ist Rekord!

Bei der letzten Vorstellung am 7. Juli waren seit langem auch mal wieder Schirme zu sehen. Aber nicht weil Regen vom Himmel fiel, sondern weil die Sonne es besonders gut mit Zuschauern und Schauspielern meinte. Trotz der Hitze haben alle Kinder gebannt dem Schauspiel gefolgt. Ein riesen Lob an die Schauspieler und Ordner, die das möglich gemacht haben!!

Das ein oder andere Elternteil hatte es bei den hochsommerlichen Temperaturen schon schwerer. Da hörte ich schon den ein oder anderen in der sengenden Sonne am Zwackelmannschloss sagen: "Wie das geht noch weiter? Mir ist heiß, ich kann nicht mehr!" Aber zum Glück konnten die Kinder ihre Eltern mitreißen und wieder zur Freilichtbühne lotsen. Dort konnten sie nicht nur den Wasserverlust durch die vom Räuber Hotzenplotzens Serviceteam feilgebotenen Frischgetränke kompensieren, sondern es erwartete sie der herbei gesehnte Schatten, der in vorgerückter Stunde auf die Zuschauerränge fiel.

Das sich so eingestellte laue Lüftchen sorgte nach der Vorstellung dafür, dass sich Kinder und Eltern gar nicht mehr vorn der Freilichtbühne trennen wollte. Würstchen, Pflaumenkuchen, Frischgetränke und nicht zu vergessen, das über alle Berge bekannte "Räuber Hotzenbräu", fand viele Abnehmer.

So, jetzt geht es in den verdiente Sommerpause!!! Wir freuen uns, wenn alle am 07. September gesund und munter ins Dörfchen der Freilichtbühne zurückkommen.